Fünf Sterne leuchteten über dem Waldschlösschen in Schleswig

By SHGF 2 Monaten agoNo Comments

Vielfach ausgezeichneter Besuch hatte sich am Sonntag, 22.9.19, im Ringhotel Waldschlösschen angesagt. Zum Start des 33. Schleswig-Holstein Gourmet Festivals kochten der deutsche Shooting-Star **Tristan Brandt (Mannheim), Skandinaviens einzige thailändische Sterneköchin *Dak Wichangoen (Kopenhagen), *Kirill Kinfelt (Hamburg) und *Mathias Apelt aus dem Mitgliedsbetrieb Romantik Hotel Kieler Kaufmann. Gastgeber Hans Werner Behmer freute sich über 150 Gäste, darunter auch Schleswig-Holsteins Wirtschafts- und Tourismusminister Dr. Bernd Buchholtz mit seiner charmanten Frau. „Das Schleswig-Holstein Gourmet Festival trägt wesentlich dazu bei, den Herbst und Winter mit neuen attraktiven Zielgruppen zu beleben und Impulse zu setzen. Zudem wird dadurch die Ganzjahresbeschäftigung im Gastgewerbe gestärkt. Der heutige Abend im Ringhotel Waldschlösschen hat auch einen emotionalen Wert für mich und meine Frau, da wir in diesem Haus vor vielen Jahren geheiratet haben.“

Küchenchef Matthias Baltz bringt vor allem die Region auf die Teller: „Ich habe die Produkte meiner heutigen Gerichte selbst angebaut, geerntet und verfeinert. Gespannt bin ich auf die Ziege von Mathias Apelt, Ziegenfleisch wird noch selten in der gehobenen Küche verarbeitet.“ Ihr Debut beim Gourmet Festival gab Skandinaviens einzige thailändische Sterneköchin, Dak Wichangoen. Ihr Gericht, Thunfisch mit Soja, Ingwer uns Sesam, sorgte für asiatische Noten. „Wir orientieren uns beim Kochen saisonal – und verzichten somit auf das eine oder andere asiatische Produkt. Das fordert mich als asiatische Köchin heraus, aber ich finde es spannend, nach Alternativen zu suchen“, erzählt die sympathische 26-Jährige. Der Hamburger Sternekoch Kirill Kinfelt bereitete Stör mit Fenchel und Trüffel zu. „Wir spielen gerne mit Konsistenz. Den Fenchel beispielsweise haben wir karamellisiert, in Zitronensaft eingelegt und fermentiert. Verschiedene Varianten eines Produkts auf die Teller zu bringen – das ist die Stilistik meiner Küche.“ Mathias Apelt brachte mit Ziege ein außergewöhnliches Produkt auf die Teller. „Ziege wird total unterschätzt“, findet er. Die Ziege untermalte er mit einer geschmacksintensiven Soße und arbeitete mit herbstlichen Aromen wie Kürbis.
Die weiteste Anreise hatte Zwei-Sterne-Koch Tristan Brandt vom ‚Opus V‘, der sein Debut beim SHGF gab. Sein Gericht Rind, Sahne und Essig hörte sich simpel an, entpuppte sich aber als aromatisches Feuerwerk: Rettich-Salat, Nussbutter-Kristalle und Senf-Essig-Jus verarbeitete Tristan Brandt zu einer gelungenen Symbiose. „Ich wollte mit süßsauren Komponenten spielen“, kommentierte er seinen Gang.
Der Abend endete mit einer kommunikativen Dessertparty, wo natürlich auch die Bürgermeisterwahl Thema war.

Bis zum 8. März 2020 bietet das SHGF noch 35 interessante Einblicke in nationale und internationale Trendküchen, darunter noch einmal in Schleswig am 14. und 15. Februar 2020 mit dem dänischen Fermentierkünstler René Mammen.

Categories:
  Essen+Trinken, Events, Mitglieder

Leave a Reply