‚Lanson Champagner‘ – prickelnder Partner des SHGF

By SHGF 3 Monaten agoNo Comments

Raffinesse, Frische und Eleganz vereinen sich in den edlen Tropfen von Champagner Lanson, die die Gäste bei den 34 Events des 32. Schleswig-Holstein Gourmet Festivals genießen dürfen. Der hochwertige Champagner begleitet mit seinen natürlich-fruchtigen Aromen seit Jahren die aufwendigen Menüs unserer Gastköche.

Das Traditionshaus ‚Lanson Champagne‘ zählt zu den ältesten der Welt und erhält als privilegierter Champagnerhersteller seine Trauben von den über 800 ha ‚Grand Crus‘-Lagen, die zu den besten und begehrtesten der Champagne gehören. Nur Schaumweine, die von den Weinbergen der Champagne stammen, dürfen den Namen Champagner tragen. Um die frischen, unverfälschten Aromanoten zu bewahren, arbeitet ‚Champagne Lanson‘ ohne malolaktische Gärung. Tom Stevenson, Champagner-Experte und Schriftsteller, sieht den Verzicht auf eine solche Gärung als den „Stil der Zukunft.“ Das bedeutet mehr Aufwand in der Produktion, aber das Unternehmen will diesen Weg gehen, denn nur so kann das Optimum an Geschmack aus den drei Traubensorten herausgeholt werden: die würzige Pinot Noir, die abgerundete und fruchtige Pinot Meunier sowie die edle Chardonnay.

Im Jahr 1760 wurde das Champagnerhaus vom Advokaten und Händler François Delamotte gegründet. Namensgeber war der damals erst minderjährige Jean-Baptiste Lanson (1777–1858), Schüler des Collège des Bons Enfants in Reims. Mit 18 Jahren schloss Lanson seinen ersten Liefervertrag mit Delamotte und stieg als Partner in das Unternehmen ein. 1837 übernahm Jean-Baptiste Lanson nach neunjähriger Partnerschaft den Weinhandel von Delamotte und gründete die Lanson & Cie. Er weitete den Handel auch auf Länder wie Holland und England aus.

Die hohe Qualität des Champagners sprach sich rum und so wurde Lanson in der Ära von Queen Victoria britischer Hoflieferant. Bis heute perlt in den Gläsern der Royals der edle Lanson Champagner. Daher ist auf der Banderole der Champagnerflaschen das Wappen des Britischen Königshauses aufgedruckt. Zum prominenten Kundenkreis gehört neben dem Fürstentum Monaco auch Alan Ducasse, der die Cuvées der Prestige-Kollektion ‚La Noble Cuvées‘ in seinen mit drei Michelin Sternen prämierten Restaurants empfiehlt. Auch die 15 Mitgliedshäuser der Kooperation Gastliches Wikingland e.V., Ausrichter des Schleswig-Holstein Gourmet Festivals, schenken ihren Gästen den feinperligen, aromatischen Lanson Champagner in die Gläser – als vinologisches Highlight zum Menüstart!

Categories:
  Allgemein, Essen+Trinken

Leave a Reply