David Görne zeigt, wie Sterneküche in Frankreich zu Corona-Zeiten funktioniert

By SHGF 2 Wochen agoNo Comments

David Görne ist der erste Deutsche, der in Frankreich seit 2016 mit einem Michelin Stern ausgezeichnet wird. Sein Restaurant ‚G.a.‘ in einem Herrenhaus in Caudebec-en-Caux (Normandie) ist längst kein Geheimtipp mehr. Auch die internationale Prominenz kommt gern ins Manoir de Rétival am Fluss Seine. In den letzten drei Jahren begeisterte der gebürtige Hamburger die Gäste des Schleswig-Holstein Gourmet Festivals mit produktverliebten Kreationen aus frischen Produkten seiner Wahlheimat. In der 34. Saison wurden seine Termine im Hotel Der Seehof in Ratzeburg wegen des anhaltenden Lockdowns auf den 5. und 6. März 2021 verlegt.

Seit dem 24. November ist das ‚G.a.‘ aufgrund der Corona Pandemie geschlossen. Die französische Regierung hat strenge Maßnahmen mit Ausgangssperren bis Ende Januar ergriffen, um das Virus einzudämmen. Anders als in Deutschland erhalten die Gastronomen in Frankreich nur eine kleine Einmalzahlung als Unterstützung. Die Angestellten befinden sich in Kurzarbeit und erhalten 80% ihres Nettogehalts.

David Görne hat bereits im ersten Lockdown im Frühling auf die Herausforderungen von COVID-19 reagiert und bietet seitdem ‚Menu de Portail á emporter‘ (übersetzt: zum Abholen) an. Der Preis für das wöchentlich wechselnde Menü beträgt 50 Euro pro Person und besteht aus Mises-en-bouches, vier Gängen: kalte und warme Vorspeise, Hauptgang und Dessert. Alle Gänge sind vakuumiert und können leicht von den Gästen zu Hause aufgewärmt werden. „Die Resonanz der Gäste ist prima. Für uns ist es ein guter Weg, um mit den Gästen in Kommunikation zu bleiben“, sagt David Görne. „Im Frühjahr waren wir mit unserem Außerhauskonzept die Pioniere. Die Gäste haben den Ausflug zu uns ans Manoir de Rétival oberhalb der Seine geliebt, standen teilweise im Stau. Sie haben den Ausflug als Highlight genossen.“

Seit dem Sommer liefert der ehemalige Jurastudent seine Menüs auch nach Deutschland. In seiner ‚G.a.-Sternschnuppenbox‘ befindet sich ein 8-Gänge-Menü inklusive Hummer, Trüffel, Kaviar und einer Flasche G.a.-Champagner für 150 Euro pro Person zzgl Versandkosten von 100 Euro pro Paket. Die Bestellung muss bis eine Woche vorher telefonisch unter 0033(0)650234363 eingehen. In der Box befinden sich neben dem Menü persönliche Grußkarten an die Gäste sowie eine ausführliche Zubereitungsbeschreibung des Küchenchefs. Und er steht seinen Gästen auch auf Wunsch im Rahmen eines Telefoncoachings während der Zubereitung zur Verfügung. Das ist Dienst am Gast!

Categories:
  Essen+Trinken, News

Leave a Reply