Edler Geschmack, nachhaltig produziert: Champagner Lanson

By Charlotte Sturm 4 Tagen agoNo Comments

Auf der Suche nach vollfruchtigem und dezentem Champagner? Da ist der Champagne Lanson Green Label Bio genau das Richtige! Der biologisch angebaute, herbe Champagner ist dank 48-monatiger Lagerung im Barriquefass besonders geschmeidig – und wird auch von den Mitgliedsbetrieben des Schleswig-Holstein Gourmet Festivals gerne ausgeschenkt.

Champagner Lanson ist langjähriger Partner des ältesten Gourmetfestivals Deutschlands und sorgt stets für prickelnden Genuss im Glas. Das vielfältige Angebot des Traditionshauses besticht mit Eleganz und reichhaltigem Geschmack. Gerade in der dunklen Jahreszeit sorgt Champagne für sinnesfreudige Stunden. Die Zahlen des Marktes zeigen, dass die Beliebtheit von Champagner weiter zunimmt: 322 Millionen Flaschen wurden 2021 abgesetzt – ein Plus von 32 Prozent im Vergleich zum Vorjahr!

Eine Besonderheit von Lanson ist die Besinnung auf traditionelles Handwerk: Vier historische Traubenpressen in den Weinbergen und der „Chai Bois“ (Holzkeller) sorgen für eine sorgfältige Verarbeitung und Lagerung der edlen Trauben. Inspiriert von der Natur hat sich Lanson zu ökologischen Weinbaupraktiken verpflichtet und fördert das natürliche Gleichgewicht von Boden und Pflanzen. Kellermeister Jean-Paul Gandon erklärt: „Der Stil Lanson existiert seit Bestehen des Hauses und ist vor allem durch die Lage der Weinstöcke und die Pflege der Trauben geprägt. Die Familie hat die ersten Weinberge in Verzenay gekauft, wo auch heute noch Weinpressen stehen, weitere folgten in der Region Montagne de Reims und an der Côte des Blancs. Hier hat man damals Chardonnay-Trauben geerntet, vornehmlich in Trepail. Sie geben unserem Champagner die einzigartige Note. Parallel hierzu bauen wir seit 1930 an der Côte des Bars und im Tal des Flusses Ours Pinot Noir an. Die Anteile der Rebsorten einer Assemblage und unsere Herstellmethode tragen darüber hinaus zu der uns eigenen Charakteristik bei.“

Das Unternehmen blickt auf eine über 260-jährige Geschichte zurück: Francois Delamotte, Hauptmann der bürgerlichen Miliz in Reims und Besitzer von Weinbergen in Cumières, gründete Lanson. Als sein Sohn Nicolas-Louis Delamotte, Ritter des Malteserordens, die Nachfolge antrat, hat er das Malteserkreuz in das Handelswappen integriert. Heute, neugestaltet und auf jeder Flasche eingraviert, bleibt das Lanson-Kreuz ein Symbol für Offenheit, Freundlichkeit und Gastfreundschaft. Das weiß auch die britische Königsfamilie zu schätzen, zu deren offiziellen Lieferanten Lanson zählt.

https://www.lanson.com/

Categories:
  Allgemein, Essen+Trinken

Leave a Reply