Die Feingeisterei ist neuer Partner beim 31. SHGF

By SHGF 4 Wochen agoNo Comments

Was benötigt man für den perfekten Obstbrand? – „Große Begeisterung für die eigene Profession und ein tiefes Verständnis von Zeit und Qualität“, meint Fabian Rohrwasser. Er muss es wissen: Der 43-Jährige gründete gemeinsam mit seiner Frau Martina 2013 die Feingeisterei auf Gut Basthorst vor den Toren Hamburgs. Die Brennerei ist auf Edelobstbrände aus regionaltypischen Früchten spezialisiert. Als der Nürnberger 2010 seine Ausbildung zum staatlich geprüften Brenner an der Landesanstalt für Wein- und Gartenbau in Veitshöchheim (Bayern) abschloss, hatte er bereits ein Studium zum Diplom-Audio-Ingenieur in München in der Tasche.

Der Feinschmecker machte seine Passion zum Beruf und achtet auf beste Qualität: „Natur wird in der Brennerei großgeschrieben! Wenn möglich, wird Obst aus ökologischem Anbau oder von Streuwiesen aus der Region ohne chemische Spritz- und Düngemittel verarbeitet. Wir verwenden grundsätzlich keine Zusatz-, Farb- und Aromastoffe und zuckern nicht. Das widerspricht unserem Qualitätsanspruch! Bei uns finden Sie 100% Handarbeit und 100% Natur.“ Die traditionelle Verarbeitung der Produkte kommt an: „Pure Qualität! Da schmeckt man noch die Handarbeit“, urteilen die Kunden, zu denen 2017 auch die 14 Mitglieder der Kooperation Gastliches Wikingland e. V. als Ausrichter des Schleswig-Holstein Gourmet Festivals gestoßen sind.

Der Kontakt zu den Kunden ist dem Ehepaar Rohrwasser sehr wichtig: „Wir versuchen, dem Kunden – sofern er uns direkt besuchen möchte – einen Einblick in die Herstellungsweise unserer Spirituosen zu geben, mit dem Hintergedanken einer gläsernen Manufaktur. Transparenz ist für uns ein großes Thema, gerade im Zeitalter von industriellen Lebensmittelskandalen!“, sagt Fabian Rohrwasser und freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem SHGF.

 

Category:
  Allgemein
this post was shared 0 times
 000

Leave a Reply