Japanisch angehauchtes Dessert: Yuzu-Eis mit Minz-Granité vom Dänen Henrik Jyrk

By SHGF 3 Monaten agoNo Comments

„Meine Mission ist es, Gourmetessen für Food-Liebhaber möglich zu machen. Dabei arbeite ich die Aromen aus den Trends rund um den Erdball heraus, ohne dabei den natürlichen Geschmack der Zutaten zu verfälschen“, sagt Henrik Jyrk, der mit den Standards der Sterneküche bestens vertraut ist. Sein Ziel ist, seine umfangreichen Erfahrungen auf die Teller der Restaurants zu bringen und den Genuss von außergewöhnlichem Essen mit den Gästen zu teilen. Zum 31. Gourmetfestival hatte der dänische TV-Koch die Gäste mit einem japanisch angehauchten Dessert verwöhnt: Yuzu-Eis mit Minz-Granité. Lecker – und gar nicht mal so schwer nachzukochen:

Rezept für 4 Personen

Yuzu-Eis
4 Eigelb, 230 g Zucker, 460 ml Milch, 230 ml Sahne, 240 ml Yuzu-Saft
Milch und Zucker erhitzen und bei 55° C die Eigelbe hinzugeben. Weiter erhitzen und dabei gut umrühren bis die Masse 80° C erreicht hat. Dann abkühlen lassen und Sahne und Yuzu-Saft hinzugeben. Die Yuzu-Eismasse in eine Eismaschine oder einen Paco Jet geben.
Minz-Granité
450 ml Wasser 60 g Zucker 40 g Glucose 50 g blanchierte Minze
Wasser, Zucker und Glucose kochen, anschließend abkühlen lassen. Wenn das Wasser kalt ist es mit der blanchierten Minze mischen und einfrieren.
Mit einer Gabel kratzen, bis es zu einem Granité wird.

Categories:
  Essen+Trinken, News

Leave a Reply