Koch-Legende Dieter Müller zum 36. SHGF im ‚Fitschen am Dorfteich‘

By Charlotte Sturm 2 Monaten agoNo Comments

Er hat das Kochen in Deutschland revolutioniert, leichter und beschwingter gemacht: Dieter Müller zählt seit Jahrzehnten zur kulinarischen Elite Deutschlands. In kaum einer Sternekoch-Karriere steht nicht eine prägende Station bei diesem exzellenten Ausbilder und Wegbereiter. Inzwischen leitet der ehemalige 3-Sterne-Maître die ‚Kochschule Dieter Müller‘ in Odenthal-Glöbusch. Ein Gastspiel von diesem Produktversteher mitzuerleben, ist etwas ganz Besonderes. Daher sollten sich Gourmetliebhaber den 30. + 31. Oktober 2022 vormerken, wenn Dieter Müller anlässlich des 36. Schleswig-Holstein Gourmet Festivals bei seiner Schwester Verena, im ‚Fitschen am Dorfteich‘ auf Sylt, am Herd steht. „Wir nutzen das seltene Gastspiel, um zusammen mit meinen sechs Geschwistern und ihren Familien den 100. Geburtstag unserer Mutter, die vor drei Jahren verstarb, auf der Nordseeinsel zu feiern“, erzählt Verena Fitschen, die sich sehr über das Familientreffen freut.

Die Gastronomie liegt den Müllers im Blut: Alle sechs Geschwister sind in diesem Bereich tätig. Müllers Vater eröffnete zu Beginn der 50er-Jahre eine Pension mit Wirtschaft inmitten eines abgeschiedenen Schwarzwälder Tals. Daher lag die Entscheidung, einer kulinarischen Karriere nachzugehen, nahe. Seine Ausbildung machte Dieter Müller im Hotel ‚Bauer‘ in Müllheim. Dort kamen vor allem badische Spezialitäten auf die Teller. „Wenn ich an meine Lehrzeit vor über 55 Jahren zurückdenke, kommt mir die Entwicklung von damals bis heute wie eine Science-Fiction-Story vor“, sagt er. Nach Abschluss seiner Ausbildung mit Bestnote half der Fußballfan zwei Jahre im Familienbetrieb aus, bis er mit 18 Jahren zur Bundeswehr eingezogen wurde. In den 1970er Jahren ging er zu Ernesto Schlegel in den ‚Schweizerhof‘ nach Bern. Schlegel erkannte sein Talent und versetzte ihn in die ‚Schultheissenstube‘, das Gourmet-Restaurant des Schweizerhofs und damals eines der besten Lokale der Schweiz. Dieter Müller entwickelte seine Begeisterung für Saucen, ein Qualitätsmerkmal, das ihn fortan begleitete. Nach Station in Griechenland folgte er dem Ruf in die ‚Schweizer Stuben‘ nach Wertheim-Bettingen, wo er zusammen mit seinem Bruder Jörg mit zwei Sternen ausgezeichnet wurde. In den frühen 80er Jahren knüpfte Müller Kontakte zur Ritz-Carlton-Gruppe und kochte sich auf deren Einladung um die Welt, bis Thomas Althoff ihn schließlich ins ‚Schlosshotel Lerbach‘ holte. 1992 eröffnete das Restaurant ‚Dieter Müller‘ – es folgten 18 Jahre unter dem kulinarischen Sternehimmel Deutschlands. Hier wurde dem Produktversteher die Krönung seiner Kochkarriere 1997 vom Michelin mit drei glänzenden Sternen verliehen. Anschließend schiffte er auf der ‚MS Europa‘ über die Weltmeere. Einen großen Anteil an seiner beeindruckenden Laufbahn hatte stets seine Frau Birgit, die ihm nicht nur den Rücken freihielt, sondern die Rolle der Gastgeberin übernahm.

Für die Gäste im ‚Fitschen am Dorfteich‘ geht ein Traum in Erfüllung, wenn Dieter Müller seine exzellente Kochkunst mit mediterranen Einflüssen, asiatischen Aromen und der klassisch-französischen Hochküche zelebriert. Buchung unter: info@fitschen-am-dorfteich.de

Categories:
  Essen+Trinken, Events

Leave a Reply