Berliner ‚Küchenromantik‘ in St. Peter-Ording

By SHGF 4 Monaten agoNo Comments

„Man muss das Lebensmittel rund machen, zarte Aromen erhalten und darf den Eigengeschmack nicht töten“, sagt Gastkoch Marco Müller. Der 2-Sterne-Koch setzt sich für eine nachhaltige Ernährung und einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln ein.  Am 26. und 27. Januar lässt sich Marco Müller zum 31. SHGF im ambassador hotel und spa die frische Nordseebrise um die Nase wehen.

Zwischen Dünen und Meer kommen die Gäste in den Genuss seines meisterhaften 5-Gänge-Menüs, das er mit Ideenreichtum und Innovation komplettiert. Ein kleiner Vorgeschmack auf das, was erwartet werden darf, bietet ein Auszug aus der Karte: Nebst gestockter Kuhmilch & Forelle steht unter anderem auch Wacholdergrün & Schweinekinn auf dem Programm.

Der gebürtige Babelsberger ist seit 2004 Geschäftsführender Küchenchef in der Weinbar Rutz. Er bekochte bereits Papst Benedikt XVI. und die Rolling Stones in der Hauptstadt. Seit 2016 leuchten zweit Michelin-Sterne über dem Restaurant, der Gault Millau vergibt aktuelle 18 von 20 Punkten und der Gusto 8+ Pfannen. Die hohen Auszeichnungen und sein Renommee bestätigen Müllers Weg: Kreativität trifft auf perfektes Handwerk, Tradition und Genuss. Der Querdenker entwickelt mit Landwirten eigene Bepflanzungspläne, arbeitet eng mit den Gemüsebauern, Viehzüchtern und Kräuterhexen des Umlandes zusammen, um seinen Gästen die besten Produkte der Region mit eigener Handschrift anbieten zu können. Sein Fokus liegt auf dem Produkt, dem er in überraschenden Kombinationen neuen Glanz verleiht.

Die Bilderbuch-Karriere hat sich der 47-Jährige hart erarbeitet unter anderem in den Top-Restaurants ‚Grand Slam‘ unter Küchenchef Johannes King, ‚Imperial‘ im Schlosshotel Bühlerhöhe sowie ‚Harlekin‘ im Grand Hotel Esplanade.

Category:
  Essen+Trinken

Leave a Reply