„Ich bin harmoniesüchtig“: Michael Kempf im Friederikenhof

By SHGF 4 Wochen agoNo Comments

Zum wiederholten Mal verlässt Zwei-Sterne-Koch Michael Kempf das ‚Facil‘ in Berlin, um beim Schleswig-Holstein Gourmet Festival aufzutrumpfen. In der 32. Saison führt es den sympathischen Küchenchef in das Neumitglied ‚Friederikenhof‘ in Lübeck. In dem ehemaligen, idyllisch gelegenen Gutshof bei Lübeck wird der Familienvater am 27. und 28. Oktober seine hohe Kochkunst präsentieren.

Seine Gerichte sind für ihre Verständlichkeit und geschmackliche Tiefe bekannt. Anstatt großer Show setzt Michael Kempf sein Augenmerk auf Geschmack – unter diesem Credo kocht er seit 11 Jahren im ‚Facil‘. Das war nicht immer so: „Früher habe ich zu viele Komponenten gehabt, das haben wir eingeschränkt. Ich habe mich die ersten ein, zwei Jahre sehr an meinem Mentor Dieter Müller orientiert. Toller Chef. Der ist immer noch mein großes Vorbild. Irgendwann ist aber ein Knoten geplatzt, und ich fand meinen eigenen Weg“, erzählt der passionierte Marathonläufer. Beim 3-Sterne-Koch Dieter Müller lernte er das traditionelle Küchenhandwerk, doch der Hang zur Überinszenierung ist heute nicht mehr zeitgemäß. Dennoch konnte er von seinem Mentor eine wichtige Lektion mitnehmen: Die Verbindung von technischer Perfektion mit Menschlichkeit. Michael Kempf sagt von sich selbst, dass er „harmoniesüchtig“ sei – sowohl was das Spiel mit den Aromen als auch die Zusammenarbeit mit seinem Küchenteam angeht, das sich bereits seit vielen Jahren bewährt.

Auf seinem Weg z prägten den 41-Jährigen zahlreiche Stationen, so unter anderem seine zweijährige Tätigkeit im Wald-und Schlosshotel Friedrichsruhe unter Küchenchef Lothar Eiermann. Bei André Jäger im Schweizer Restaurant Fischerzunft und bei 3-Sterne-Legende Dieter Müller im Schlosshotel Lerbach in Bergisch Gladbach perfektionierte er sein technisches Know-how. 18 Punkte im Gault Millau, 9 von zehn Gusto Pfannen und 4 Punkte im Feinschmecker sowie zwei Michelin-Sterne sprechen für die Starqualitäten des Küchendirektors.

Eine Frage, die Michael Kempf in letzter Zeit immer häufiger zu hören bekommt, ist die nach dem dritten Stern. Der ARD-Koch sieht es gelassen: „Wir geben unser Bestes. Wir sind da aber auch relativ unverkrampft. So haben wir auch den zweiten Stern bekommen. Wir werden das schon noch schaffen. Aber ich muss das jetzt nicht in einem Jahr erreichen. Viel wichtiger ist: Wir haben viele treue Stammgäste, die mir die Stange halten, egal, wie viel Sterne da sind.“

Categories:
  Events, News

Leave a Reply