Neuer Termin Samstag, 18. Januar 2020: Weltreisende Julia Komp bringt Trendfood nach Ahrensburg!

By SHGF 2 Wochen agoNo Comments

Ende 2018 verließ Julia Komp ihre besternte Wirkungsstätte ‚Schloss Loersfeld‘, um auf Weltreise zu gehen. Mit 27 Jahren wurde sie 2016 zur jüngsten Sterneköchin Deutschlands gekürt. Die aus Nordrhein-Westfahlen stammende Köchin zog es in die weite Welt, wo sie in zehn Monaten 25 Länder bereiste. Sie machte überall Praktika – in authentischen Küchen wie auch in Sternehäusern.
Wie sie die verschiedenen Länder und Leute kulinarisch beeinflusst haben, erleben die Gäste beim 33. Schleswig-Holstein Gourmet Festival: Am Samstag und Sonntag, 18. und 19. Januar 2020, bringt die heute 30-Jährige ihre von vielen Ländern und Produkten inspirierte Handschrift in einem 5-Gänge-Menü auf die Teller. Sie reist früher als ursprünglich geplant in das Park Hotel Ahrensburg, das 2019 sein 20. Jubiläum als Mitglied beim Schleswig-Holstein Gourmet Festival feiert. Anstatt am Montag wird sie am Samstag, 18. Januar, aufkochen, um den Gästen entgegen zu kommen, die sich für solch herausragende Küche Zeit lassen und am nächsten Tag ausschlafen möchten.
Der Küchenchef vom Park Hotel Ahrensburg, Christian Stockmann, hat sein Team auf die weitgereiste und ehrgeizige Gastköchin, die viel mit Gewürzen und Aromen arbeitet, eingeschworen. „Ich will mich nicht völlig in exotischen Gerichten verlieren. Die Basis deutscher Produkte darf nicht verloren gehen“, erzählt Julia Komp. Sie bringt Einflüsse aus „coolen“ Destinationen wie Thailand, Japan, Korea und Marokko mit und hat köstliche Aromen von Basaren und Märkten im Gepäck!
Am Sonnabend, 18.1.2019, gibt es noch freie Plätze auf der genussvollen Reise der Weltenbummlerin, die mit einem feinen Gespür für Aromen und Gewürze sowie der Kombination traditioneller und moderner Herstellungstechniken besticht!
Das 5-Gänge-Menü inkl. korrespondierender Getränke kostet 150 Euro, Reservierung unter info@parkhotel-ahrensburg.de oder telefonisch 04102-2300.

Categories:
  Essen+Trinken, Mitglieder

Leave a Reply