Hotel Wassersleben wird neues und 16. Mitglied beim SHGF

By SHGF 5 Monaten agoNo Comments

In der 34. Saison des Schleswig-Holstein Gourmet Festivals (SHGF) stößt das charmante Hotel Wassersleben an der Flensburger Förde zur Kooperation Gastliches Wikingland e.V. „Mit dem vom jungen und zielstrebigen Inhaber Eicke Steinort geführten Hotel bietet unsere Kooperation den Feinschmeckern ein echtes Kleinod in wunderschöner Ostseelage mit herausragender Küche“, sagt Präsident Klaus-Peter Willhöft begeistert von der Neuaufnahme. Nach 18 Jahren Karriere in internationalen Top-Betrieben kehrte Eicke Steinort am 1. Januar 2018 in seinen Ausbildungsbetrieb Hotel Wassersleben zurück und übernahm diesen von Familie Schmüser. Mit Gespür für die Balance zwischen historischer Bauweise und zeitgemäßem Komfort verwandelt der Flensburger das 1905 gegründete Hotel peu à peu zu einem Ort der Sinnesfreuden. Mit seinem Engagement beim SHGF möchte der weitgereiste Küchenchef sein Hotel und den im 18. Jahrhundert entstandenen Villenvorort von Flensburg auf die kulinarische Weltkarte heben. Denn bislang ist der nur 900 m von der dänischen Grenze entfernt in der Gemeinde Harrislee liegende Erholungsort Wassersleben mit feinem Sandstrand und neuer Promenade noch ein weißer Fleck für Touristen.

Durch Zufall kam Eicke Steinort 2001 nach seiner Ausbildung zum Koch im Hotel Wassersleben nach Großbritannien. „Ich hatte den Führer der ‚Leading Hotels of the world’ aufgeschlagen und sah das Dorchester in London. Dort wollte ich hin, bewarb mich und wurde angenommen“, erzählt Eicke Steinort über seinen Start in eine internationale Karriere. Nach drei Jahren kehrte er nach Deutschland zurück und wirkte im Team von Sternekoch Karlheinz Hauser auf dem Süllberg in Hamburg mit. Stationen im Ritz Carlton Wolfsburg und auf Empfehlung von Sven Elverfeld im Minos Beach Art Hotel Resort auf Kreta folgten. „Hier traf ich auf den Executive Chef Henri Brosi, der mein wichtigster Berater für meine berufliche Laufbahn wurde. Ich heuerte noch einmal im Dorchester in London im Team von Kochlegende Alain Ducasse an. Wir haben über sechs Monate nur Gerichte trainiert, bis das neue Restaurant ‚Alain Ducasse at The Dorchester‘ eröffnete und gleich mit 3 Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde“, berichtet Eicke Steinort, der diese extremen Erfahrungen nicht missen möchte: „Die Franzosen haben eine unglaublich intensive Verbindung zu Nahrungsmitteln. Einmal hat Ducasse einen Wutanfall bekommen, weil die Produkte nicht hochwertig genug und nicht aus Frankreich waren. Ab da holte ein Fahrer jeden Tag frische Ware aus Dover für das Dorchester ab. Während europäische Köche eher kombinieren, hat sich Alain Ducasse allein auf die Produkte fokussiert und ihren Geschmack durch Zerlegung, Verarbeitungen und Techniken variiert. Irgendwann muss man sich entscheiden, ob man die Gourmet-Schiene oder eine Management-Laufbahn in den Vordergrund stellt.“ Steinort entscheid sich für den zweiten Weg und flog 2010 nach Dubai. Dort wurde er Küchenchef und später Resort-Manager im Al Badia Golf Club. Als Executive Sous-Chef Bankett mit Veranstaltungen von bis zu 3.000 Gästen konnte Steinort im Swiss Hotel The Bosporus in Istanbul sein Organisationstalent unter Beweis stellen.
„In Istanbul wurde mein erstes Kind geboren. Als dann weitere Angebote im Ausland an mich herangetragen wurden, wurde mir klar, dass so ein Leben auf Dauer nicht familienfreundlich ist. Daher übernahm ich 2016 die Küchendirektion im Hotel Bayerischer Hof in München. Als Familie Schmüser das Hotel Wassersleben mit 25 Zimmern und Restaurant an der Ostsee verkaufen wollten, habe ich gleich zugegriffen“, erklärt der leidenschaftliche Koch. Seinen Küchenstil bezeichnet der 38-Jährige als produktfokussiert, klassisch-französischer Machart mit nordischem Einschlag – einfach Genuss auf nordisch!
Mit 20 Angestellten richtet er viele Hochzeiten im Wassersleben aus und freut sich, 2020 als 16. Mitglied der Kooperation Gastliches Wikingland aufgenommen zu sein.

Categories:
  Mitglieder, News

Leave a Reply