Sternstunden und persische Gewürze

By SHGF 6 Jahren agoNo Comments

Sternstunden in der Gutsküche und persische Gewürze im Gardels

Die Stimmung am Wochenende in der ausverkauften Gutsküche auf dem Bio Gut Wulksfelde hätte nicht besser sein können. Anlässlich des 30. Schleswig-Holstein Gourmet Festivals war Hendrik Otto, hoch ausgezeichneter Küchenchef vom Berliner Restaurant Lorenz Adlon Esszimmer, ins Alstertal gereist, um seine exzellente Handschrift zu präsentieren. Hautnah konnten die jeweils 75 Gäste die Entstehung des 5-Gänge-Menüs von der Makrele über Spanferkel, Kaninchen und Reh bis zum Kopfsalat mit Basilikum-Koriander-Eis in der offenen Showküche miterleben. Dabei merkte man den Köchen an, wie viel Spaß sie miteinander hatten. Der Funke sprang schnell über den Pass auf die Gäste über.

„Wir haben vor genau 20 Jahren im Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg unter Küchenchef Michael Hoffmann zusammengearbeitet, und ich freue mich sehr, Hendrik nach so langer Zeit an meinem Gutsküchen-Herd begrüßen zu dürfen.“, sagt Gastgeber Matthias Gfrörer. Nach seiner Kochausbildung startete Hendrik Otto im Hamburger Restaurant Haerlin seine steile Karriere, die ihn auch zu Harald Wohlfahrt in die Traube Tonbach führte. 2002 bekam Hendrik Otto seinen ersten und nach seinem Wechsel in die Hauptstadt seinen zweiten Michelin Stern 2011 verliehen. Der Gusto Guide zeichnet Hendrik Otto seit 2013 mit der Höchstbewertung von 10 Pfannen aus und hält seine kreative und bewusst auf Effekte abzielende Küche für eine der Besten in ganz Deutschland. „Ich bin das 3. Mal beim Schleswig-Holstein Gourmet Festival Gastkoch und genieße den herzlichen Empfang und die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Rebecca und Matthias Gfrörer und ihrem Team. Das Konzept der Gutsküche ist etwas ganz Besonderes. Matthias hat einen sehr hohen Anspruch an seine Produkte und ist auf Nachhaltigkeit bedacht. Wir haben viel für das Festival-Menü in Berlin vorbereitet, aber auch erstklassige Produkte von der Gutsküche integriert“, erzählt Hendrik Otto beim Anrichten der Teller.

Seine professionelle und fröhliche Art lässt den anstrengenden Beruf des Kochs leicht wirken. „Die vielen Kochsendungen im TV setzen eher auf Showcharakter und zeigen wenig vom wirklichen Alltag. Denn was beispielweise für eine Logistik und ein Aufwand dahinterstecken, so ein 5-Gänge-Menü in einer fremden Küche mit unserem Anspruch auf die Teller zu bringen, bleibt dem Gast verborgen“, erzählt Hendrik Otto.

Category:
  News

Leave a Reply