Rezeptidee von Matthias Gfrörer: Pastinaken-Samtsuppe mit gerösteten Mandeln, Apfel und Staudensellerie

By SHGF 2 Monaten agoNo Comments

Bei den derzeitigen Minusgraden in Norddeutschland haben wir für Sie eine wärmende Pastinakensuppe aus dem großen Rezept-Repertoir von Matthias Gfrörer herausgesucht. Seit elf Jahren betreibt er zusammen mit seiner Frau Rebecca die Gutsküche auf dem Bio Gut Wulksfelde und ist schon lange Mitglied beim SHGF. Auf dem Vorzeigeanwesen für nachhaltige Bewirtschaftung haben die weitgereisten Gfrörers ihren Traum einer gesunden und transparenten Kochkultur verwirklicht. Ende 2019 erschien sein Buch ‚Gutsküche – Geschmack ist meine Heimat‘ im Südwest Verlag. Darin sind nach den Jahreszeiten der regionalen Produkte über 60 Rezepte aufgelistet und mit 150 Fotos bebildert. Matthias Gfrörers Landhausküche mit mediterraner Note ist gesund und macht Lust auf eigene Aktionen am heimischen Herd. Und wenn es wieder erlaubt ist, freuen sich die Gfrörers auf Ihren Besuch in der Gutsküche im schönen Alstertal. Die Zeit bis dahin wird genutzt, um das kleine Gutscafé nebenan zu verschönern. Viel Erfolg beim Nachkochen:

Zutaten
Für die Suppe
500 g Zwiebeln
800 g Pastinaken
100 g Butter (Nussbutter)
50 ml Olivenöl (extra vergine)
100 ml Weißwein
2 l Gemüsefond
200 ml Apfelsaft
frisch geriebene Muskatnuss
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Meersalz und Zucker
500 ml Milch
100 ml Sahne
100 g Sauerrahm
1 TL Saft einer Bio-Zitrone

Suppeneinlage
1 Pastinake
1 fester säuerlicher Apfel
1 Stange Staudensellerie
Zitronensaft
Meersalz und Zucker
etwas Butter
50 g ganze geschälte Mandeln

Zubereitung
Suppe
Die Zwiebeln schälen, die Pastinake mit der Gemüsebürste unter kaltem Wasser gründlich waschen. Die Gemüse in grobe Würfel schneiden und in Nussbutter und Öl anrösten, bis das Gemüse leicht gebräunt ist. Mit dem Weißwein ablöschen und etwas einköcheln lassen. Den Gemüsefond und den Apfelsaft hinzugeben und mit Muskatnuss, Pfeffer, Salz und Zucker würzen. Die Gemüsesuppe bei milder Hitze garen. Anschließend die Milch hinzugeben und kurz aufkochen lassen. Die Suppe fein pürieren, Sahne und Sauerrahm unterrühren und mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken.

Suppeneinlage
Pastinake und Apfel schälen. Vom Staudensellerie die groben Fasern abziehen und anschließend alles in feine Würfel schneiden. Die Gemüsewürfel leicht in einer Mischung aus Zitronensaft, Salz und Zucker marinieren. In einer kleinen Pfanne die Butter erhitzen und die Mandeln darin rösten, bis sie leicht gebräunt sind, die Gemüsewürfel hinzugeben und für etwa eine Minute mitdünsten.

Categories:
  Essen+Trinken, Mitglieder

Leave a Reply