„Sexy, jung und digital sind heute wichtiger als Gehalt“, sagt Matthias Rilling von Chefs Culinar

By Charlotte Sturm 3 Wochen agoNo Comments

Die Ursprünge des Vollsortimenters liegen im Jahr 1923, wo Josef Moll und Emil Peters die Firma JOMO am Niederrhein gründeten. Im Zeitraffer berichtet der Key Account Manager, wie daraus das Unternehmen Chefs Culinar mit rund 400 Mitarbeitern in acht Niederlassungen und 23 Stützpunkten in Deutschland wurde. Ein Großteil der 25.000 Produkte gehören zum Food-Bereich, wo Nachhaltigkeit z.B. durch Eigenmarken aus kontrollierten Rinderherden, Schweinezucht und Geflügelhöfe eine immer größere Rolle spielt. Chefs Culinar ist sowohl Kooperationspartner von FEINHEIMISCH wie auch vom Schleswig-Holstein Gourmet Festival. Warum dem Unternehmen diese Zusammenarbeit wichtig ist, was es mit dem Young Chefs Battle auf sich hat und wie Chefs Culinar stets am Puls der Zeit – vor allem in den Küchen – ist, erzählt Matthias Rilling in der Episode 39. Einblicke gibt der gelernte Koch, der vor sieben Jahren durch Vermittlung von Lutz Niemann (Orangerie im Maritim Seehotel Timmendorfer Strand) bei Chefs Culinar anfing, in die umfangreichen Dienstleistungen und zu den anhaltenden Herausforderungen der Pandemie durch kurzfristige Entscheidungen der Politik. Auch das Thema Mitarbeiter-Gewinnung wird nicht ausgespart. „Wir müssen über alle Branchen hinweg neu denken. Es geht um Fragen, wie: bist Du sexy genug, jung, digital und bietest Flexibilität am Arbeitsplatz“, sagt der 45-Jährige, der selbst seit zwei Jahren den Podcast ‚TischfürDrei‘ für Chefs Culinar betreibt. Ein spannender Gesprächspartner zum Jahresende. Wir wünschen allen Hörern eine entspannte Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr. Auch 2022 werden wir Sie einmal im Monat mit News rund um das Schleswig-Holstein Gourmet Festival in unserem Podcast versorgen. Bleiben Sie gesund und wissbegierig!

Categories:
  Essen+Trinken, News

Leave a Reply