Überraschend, unkonventionell, anders: Kirill Kinfelt

By SHGF 5 Monaten agoNo Comments

Soll man es verrückt nennen, wenn Kirill Kinfelt seine kulinarischen Visionen auslebt, wie Stör im Senfkohlblatt mit Physalispaste und lila Senf? Mit viel Kreativität, Talent und vor allem Mut zu andersartigen, unkonventionellen Gerichten hat sich der gebürtige Russe 2016 den ersten Michelin-Stern in Hamburg erarbeitet.
Sein Handwerk hat Kirill Kinfelt unter anderem in zwei der besten Sterneküchen Deutschlands erlernt: bei Thomas Bühner im ‚La Vie‘ in Osnabrück und in Hamburgs berühmtem Restaurant ‚Louis C. Jacob‘ unter der Regie von Thomas Martin. In seinem eigenen Restaurant ‚Trüffelschwein‘ verfolgt er einen ganz eigenen Stil und setzt auf moderne Gastlichkeit.
Seine ausgefallenen Kompositionen zeugen von seinem ambitionierten Spiel mit Süße und Säure. Dabei steht das Produkt im Fokus – daher auch der Name ‚Trüffelschwein‘ für sein Restaurant, denn das Aufspüren bester Zutaten ist Kinfelts große Leidenschaft.
2018 eröffnete der 36-Jährige sein zweites Restaurant ‚Kinfelts Kitchen & Wine‘ in der HafenCity. „Die Inspiration und die Handschrift aus dem Sternerestaurant haben wir rübergebracht. Wir setzen den hohen Anspruch hier in entspannter Atmosphäre um“, erklärt Kinfelt das Konzept.
Am 22. September 2019 wird der Aromen-Virtuose zur 33. Auftaktgala des Schleswig-Holstein Gourmet Festivals im Waldschlösschen Schleswig für ausgefallene Geschmackserlebnisse sorgen. Die Galagäste dürfen gespannt sein, was Kinfelt gemeinsam mit Zwei-Sterne-Koch Tristan Brandt, der ersten thailändischen Sterneköchin Skandinaviens, Dak Wichangoen, Sternekoch Mathias Apelt aus Kiel und Lokalmatador Matthias Baltz auf die Teller zaubern wird…

Categories:
  Essen+Trinken, Events, News

Leave a Reply