Zukunftsgerichtet: Seeblicker investieren im Lockdown in ihr Inselparadies!

By Charlotte Sturm 3 Wochen agoNo Comments

Herzlich Willkommen auf der Insel der Freiheit: Amrum!  Der 12 km weite Kniepsand, eine schier endlose Dünenlandschaft, das Tanzen der Wellen und der sich immer wieder neu erfindende Himmel versprühen ein unglaubliches Gefühl von Leichtigkeit. Die Nordseeinsel ist der perfekte Ort zum Entschleunigen. Urlauber genießen das perfekte Inselglück im Seeblick Genuss und Spa Resort: Hier spiegeln sich die Farben der beeindruckenden Umgebung wider, mit viel Holz, maritimem Blau und sandfarbenem Gelbbraun ist das Vier-Sterne-Superior-Hotel ebenso modern wie gemütlich eingerichtet. Der weiche Flurteppich ist in Farbe und Muster dem Strand nachempfunden.

Nach ausgiebigen Spaziergängen an der Nordsee, Wattwandern, Nordic Walking, Radfahren, Reiten, Surfen, Segeln oder Joggen mit Hund entspannen die Gäste im großen Wellnessbereich mit Sauna und Schwimmbad oder im Garten des Familienhotels. Im Restaurant sorgt Gunnar Hesse für Köstlichkeiten aus dem Besten der Natur. Er hat sich der Organisation Feinheimisch angeschlossen und bezieht über 60% seiner Waren aus der direkten Umgebung. Die Pandemie hat Inhaberfamilie Hesse genutzt, um lang geplante Modernisierungsmaßnahmen durchzuführen. So investierten sie beispielsweise 680.000 Euro in das neue Küchenparadies in Zusammenarbeit mit der Firma Rational. Das engagierte Team darf jetzt in einer Küche der kurzen Wege arbeiten. Alle Posten haben das, was sie brauchen, direkt vor oder neben sich platziert. Auch auf die Hygiene wurde großen Wert gelegt: alle Geräte, die Wasser benötigen, sind selbstbe- und abfüllend. Das Prachtstück in dem 100 qm großen Reich des Patrons ist der Maître Herdblock mit zwei vollflächigen Induktionsherden. In den 30 Kühlschubladen können die hochwertigen, meist regionalen Produkte bis zur Verarbeitung lagern.

Auch Nachhaltigkeit ist bei Familie Hesse wichtig: So sind alle Kühlanlagen an die Wärmerückgewinnung angeschlossen, und eine Energiespar-Optimierungsanlage sorgt für 30 % Einsparungen der angeschlossenen Geräte in den Stoßzeiten. Insgesamt wurden fast 1,3 Millionen Euro in die Zukunft investiert, etwa auch in das cloudbasierte Kassensystem. Es wird sich lohnen, denn Sohn Jannis hat gerade seine Ausbildung auf Sylt beendet und darf sich jetzt Koch nennen. Besser hätten die Seeblicker den Pandemie-bedingten Lockdown nicht nutzen können! Nicole Hesse hat sich und einige Mitarbeiter in der Abnahme von Tests schulen lassen und betreiben das Corona-Testzentrum von Norddorf direkt neben ihrem Hotel. Gut für die Gäste, denn ob geimpft, genesen oder ohne Impfung, alle Gäste müssen sich vor Eintritt ins Restaurant testen.

Das Genuss-Highlight im Herbst/Winter ist immer das Schleswig-Holstein Gourmet Festival. Es findet am kommenden Wochenende, 6. und 7. November 2021, statt: Zwei-Sterne-Koch Jan-Philipp Berner verlässt den ‚Söl’ring Hof‘ auf Sylt, um erstmals zum 35. Schleswig-Holstein Gourmet Festival den neuen Herd im Seeblick tüchtig aufzuheizen. Wer sich das nicht entgehen lassen will, bucht für 160 Euro einen Platz am Sonntag unter mail@seeblicker.de oder Tel.: 04682-92 10.

https://www.seeblicker.de

Gunnar Hesse in der neuen Küche!

 

Voller Motivation: Das Küchenteam in der modernisierten Hochküche

 

Für Angelika, Gunnar und Nicole Hesse (vl.n.r) ist das Seeblick eine Herzensangelegenheit

Category:
  Mitglieder

Leave a Reply